Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Nach GTD-Sieg – Moritz Fiebig geht bei Dubai Championships an den Start

Weightlifting Shop-Athlet Moritz Fiebig hat die Reise nach Dubai angetreten und wird dort als einziger deutscher Athlet in den kommenden drei Tagen, 2.-4. Dezember, an den Dubai Championships teilnehmen.

Knapp drei Wochen ist der letzte große Wettkampf für Weightlifting Shop-Athlet Moritz Fiebig erst her, nun steht er in den kommenden drei Tagen bereits auf der nächsten großen Wettkampffläche. Nachdem sich der Hamburger beim German Throwdown zum Sieger gekürt hatte, wird er nun bei den Dubai Championships gegen Top-Athleten wie Brent Fikowski, Jonne Kioski und die beiden Dukic-Brüder antreten. „Der Sieg des GTD hat mir definitiv nochmal einen Push gegeben, trotzdem ist der Vergleich in diesem Feld nochmal anders. Meine Konkurrenz in Dubai ist vor allem stark. Das sind super gute Athleten und ich bin gespannt, wo ich am Ende im Leaderboard stehen werde.“

Bereits im vergangenen Jahr hatte Fiebig bei den Dubai Championships, die im Jahr 2012 das erste Mal stattfanden, teilgenommen und war damals auf dem 15. Platz gelandet. „Das war abgesehen von den Sanctionals 2018 meine erste richtige Erfahrung auf der großen Bühne mit Games-Athleten“, blickt der 27-Jährige zurück und hat dabei eine ganz bestimmte Erinnerung im Kopf, „Ich sagte damals zu Sam Stewart (Fittest Man in Irland): „Good to be here with the big dogs“ und er antwortete: „Mo, you are one of the big dogs“, zwinkerte und lief in die Arena.“

Moritz Fiebig im vergangenen Jahr bei den DUbai Championships

In diesem Jahr sieht sich Fiebig nun unter den Top-Ten, will das Maximum aus sich herausholen und vor allem keine Fehler machen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Hamburger die vergangenen drei Wochen für ein Trainingscamp auf Mallorca genutzt und ist nun bereit sich mit 19 anderen Top-Athleten zu messen.

Die Burj Khalifa Challenge

Für das erste Workout am Freitag haben sich die Dubai Championships etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Seit 2012 zieht das Event die weltweit besten AthletInnen in die Vereinigten Arabischen Emirate und das vor allem, weil sie diesen immer wieder neue und spektakuläre Herausforderungen bieten. So müssen die TeilnehmerInnen für das erste Workout das höchste Gebäude der Welt – den Burj Khalifa meistern. Mit einer Gewichtsweste (Männer 10 kg, Frauen 7 kg) geht es für Fiebig und Co. über 160 Stockwerke hinauf – wer am schnellsten ist gewinnt.

Welchen weiteren Workouts sich die AthletInnen stellen müssen, ist noch nicht bekannt. Nachdem die SportlerInnen im vergangenen Jahr aber Hügelsprints in einer Skihalle machten mussten und es für sie nun den Burj Khalifa hoch geht, darf alles erwartet werden.

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
WhatsApp

MEHR NEWS

Das könnte dich auch interessieren