Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Jugend Europameisterschaft – Viol und Chrysochoidis belohnen sich mit Medaillen

Die beiden Nachwuchstalente Laura Viol und Alexandros Chrysochoidis haben die diesjährige Jugend Europameisterschaft in Polen erfolgreich abgeschlossen. Während sich Viol Bronze im Stoßen und Zweikampf sicherte, gewann Chrysochoidis im Zweikampf Silber und kürte sich im Stoßen zum Europameister.

Was für eine erfolgreiche Jugend Europameisterschaft für Laura Viol und Alexandros Chrysochoidis. Im polnischen Raszyn krönten die beiden Nachwuchstalente ihre erst zweite Jugend-EM mit jeweils gleich zwei Medaillen und stellten damit einmal mehr ihr Können unter Beweis.

So hob die 16-Jährige Viol am vergangenen Dienstag auf der internationalen Bühne in Polen und brachte dabei in der Gewichtsklasse bis 71 kg vier von sechs Versuchen gültig in die Wertung ein. Ihren Wettkampf startete sie mit souveränen 75 kg und 78 kg im Reißen, lediglich an ihrem letzten Versuch mit 81 kg scheiterte sie knapp und landete damit am Ende auf Rang vier.

Laura Viol gewann in der Gewichtsklasse bis 71 kg sowohl im Stoßen als auch im Zweikampf Bronze.

In der darauffolgenden olympischen Disziplin Stoßen missglückte ihr zwar das erste Gewicht von 95 kg, beirren ließ sich die 16-Jährige davon aber nicht. Ihr gelang der zweite Versuch (95 kg) und mit 100 kg brachte sie daraufhin sogar eine neue Bestleistung über den Kopf. Damit sicherte sie sich nicht nur im Stoßen die Bronzemedaille, sondern landete mit 178 kg im Zweikampf auch in der Gesamtwertung hinter der Finnin Janette Ylisoini (201 kg) und der Isländerin Úlfhildur Unnarsdottir (181 kg) auf Rang drei.

Chrysochoidis kürt sich zum Europameister im Stoßen

Nachdem Viol am Dienstag vorgelegt hatte, durfte sich Chrysochoidis am gestrigen Mittwochabend im letzten Wettkampf der EM in der offenen Gewichtsklasse (+102 kg) auf der Plattform beweisen. Er startete seinen Wettkampf mit gültigen 125 kg und 130 kg im Reißen, nur seinen letzten Versuch mit 136 kg konnte er nicht zur Hochstrecke bringen, was für ihn in dieser Disziplin am Ende der vierte Platz bedeutete.

Im darauffolgenden Stoßen blieb der 17-Jährige dann aber fehlerlos und stellte seine Konkurrenz in den Schatten. Mit gültigen 182 kg in seinem letzten Versuch (170/176/182) kürte er sich deutlich vor dem Slowaken Valdimir Macura (170/177/180x) und dem Bulgaren Angel Georgiev (162/167/172) zum Europameister im Stoßen.

Und damit nicht genug: Mit 312 kg schob er sich im Zweikampf noch vor den Bulgaren (311 kg) und gewann somit in der Gesamtwertung Silber. Gold ging hier mit deutlichem Abstand (325 kg) an Macura aus der Slowakei.

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
WhatsApp

MEHR NEWS

Das könnte dich auch interessieren