Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Gewichtheben Bundesliga – Speyer schlägt Roding

Am gestrigen dritten Wettkampftag des AV Speyer gegen den TB Roding konnte die Mannschaft um Weightlifting Shop-Athletin Lisa Marie Schweizer überzeugen und fuhr im Kampf um die Finalteilnahme einen wichtigen 3:0-Sieg ein.

„Wir haben es geschafft – mit viel Geschick und auch etwas Glück haben wir das optimale Ergebnis erreicht. Damit sind wir wieder im Soll“, freute sich Speyer-Abteilungsleiter Frank Hinderberger. Am gestrigen Abend hat seine Mannschaft in ihrem dritten Saison-Wettkampf gegen den TB Roding einen 3:0-Sieg (804,5:705,4 Relativpunkte) eingefahren und sich damit im Kampf um die Finalteilnahme weiter im Rennen gehalten.

Im Reißen hatten die Pfälzer dabei die Nase zunächst deutlich vorne, mit 337,7:268,7 Punkten gewann das Team um Weightlifting Shop-Athletin Lisa Marie Schweizer so den ersten Punkt. Für die 27-Jährige war es der letzte Test vor der anstehenden Weltmeisterschaft in Bogota, Kolumbien, und dieser glückte ihr auch. Mit drei gültigen Versuchen im Reißen (93/97/100) und zwei gültigen im Stoßen (114/118/121x) kann sie sich mit einem guten Gefühl auf den Weg nach Kolumbien machen. „Eigentlich bin ich zufrieden mit meinem Wettkampf – die 100 kg im Reißen haben auf jeden Fall sehr gut getan. Der letzte Stoßversuch ärgert mich sehr, aber das motiviert mich für die WM.“

In der zweiten olympischen Disziplin Stoßen kam Roding dann etwas näher an die Pfälzer heran, doch mit 466,7:436,7 Relativpunkten ging schließlich auch der Stoßpunkt an den AV Speyer. „Hier haben wir ein wenig vom kurzfristigen Ausfall des Rodinger Peter Stransky profitiert. Doch auch Lisa Marie Schweizer und Simon Brandhuber haben einfach überragend gehoben und so das Team zum Sieg geführt“, sagte Hinderberger.

So brachte neben Weightlifting Shop-Athletin Schweizer auch WM-Teilnehmer Brandhuber eine starke Leistung auf die Plattform. Der Speyer-Athlet brachte ebenfalls fünf gültige Versuche in die Wertung ein (128/132/135x, 148/153/156) und avancierte so mit 176 Punkten zum punktbesten Heber des Abends. „Ein ganz großer Dank geht zudem an Annelien Vandenabeele. Sie stand gestern an ihrem 18. Geburtstag auf der Bühne und das ist nicht selbstverständlich.“

Beim TB Roding indes sorgten Sebastian Calaba (148 Punkte) und Nathalie Rettenberger (123 Punkte), die mit 100 kg im Stoßen eine neue Bestleistung auf die Plattform legte, für die punktbesten Ergebnisse.

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
WhatsApp

MEHR NEWS

Das könnte dich auch interessieren