Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Deutsche Meisterschaft funktionaler Fitness – Isele und Zuchold gewinnen Silber

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp
Bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im funktionalen Fitness durften sich Katharina Isele und Eric Zuchold nach mehr als starken Leistungen über den jeweils zweiten Platz freuen, Milena Thiele landete bei ihrer ersten DM auf Rang zehn. Lisa Eble indes musste den Wettkampf verletzungsbedingt leider abbrechen.

Das wohl breiteste Grinsen sah man am vergangenen Wochenende auf dem Gesicht von Weightlifting Shop-Athlet Eric Zuchold. „Um das zu realisieren und zu verarbeiten, was hier passiert ist, werde ich drei oder vier Tage brauchen.“ Der 22-Jährige war am Samstag und Sonntag bei der Deutschen Meisterschaft im funktionalen Fitness in Berlin angetreten und hatte dort seine Erwartungen mehr als übertroffen. „Ich bin eigentlich mit dem Ziel zur DM gefahren, unter die Top-Ten zu kommen – und jetzt habe ich einfach eine Medaille umhängen.“

Es ist die Silbermedaille, die sich Zuchold mit einer sehr starken Leistung mehr als verdient hat. Nach einem vierten Platz im Endurance und Bodyweight Test sowie Rang eins im Strength Test, bei dem er im Komplex (Snatch, zwei Overhead Squats, Hang Snatch) 123 kg erreichte, führte er das Leaderboard nach dem ersten Wettkampftag sogar an. Und auch am zweiten Tag schaffte er es, sich unter den Top drei zu halten. „Am Ende war es dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Felix Rehder und ich habe im Power Test, im letzten Workout der DM, noch einmal alles gegeben. Danach ist ein gewaltiger Druck von mir abgefallen.“

In fünf von sechs Tests landete Eric Zuchold unter den Top-Ten.

Mit einem zwölften Platz im Skill, einem siebten Rang im Mixed Modal Test und schließlich Platz drei im Power Test stieg Zuchold nach dem Bronzemedaillen-Gewinner Benjamin Huxol und vor dem Deutschen Meister Rehder mehr als glücklich auf das Podium. „Es war so ein geiler Wettkampf. Ich bin super glücklich, dass sich die Arbeit, die ich in den vergangenen Monaten geleistet habe, ausgezahlt hat. Es hat mir gezeigt, dass es etwas bringt und dass ich es für etwas Größeres mache.“

Auch Isele gewinnt Silber

Ebenfalls eine Silbermedaille um den Kopf hängen, hatte am Ende des gestrigen Tages die Weightlifting Shop-Athletin Katharina Isele. Nur knapp hatte sie sich am Ende der Erstplatzierten Verena Evelyn Reimers geschlagen geben müssen. „Ich weiß nicht, ob ich so richtig happy bin, der zweite Platz ist immer ein bisschen bitter. Dennoch bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung, die ich an diesem Wochenende geleistet habe, da mir die Semifinals noch ein wenig in den Knochen stecken.“

So war Isele im letzten Event (Power Test) nur knapp zwei Sekunden langsamer als Reimers, was sie am Ende die Deutsche Meisterschaft kostete, zuvor hatte sie das Leaderboard angeführt. „Das tut schon ein bisschen weh. Ich wollte auf jeden Fall auf das Podium und ich hatte mir auch gewünscht, bzw. ich hatte gewusst, dass ich die DM gewinnen kann und das sah auch fünf Events lang so aus. Im letzten Test hat es dann aber leider nicht ganz gereicht.“

Mit 80 kg im komplex gewann katharina isele den strength test.

Dennoch kann die Augsburgerin zufrieden mit ihrer Leistung sein. So landete sie in vier von sechs Tests unter den Top drei und den Strength Test entschied Isele wie auch Zuchold für sich (80 kg im Komplex). Mit der Silbermedaille im Gepäck geht es für Isele nun zurück nach Augsburg. Dort startet sie in die Off-Season – ihr nächster Wettkampf wird die Deutsche Meisterschaft im Gewichtheben im Oktober sein. „Ich freue mich auf die Off-Season. Ich werde viel Grundlagenausdauer und Laufen trainieren, aber leider wenig Gewichtheben machen“, schmunzelte sie.

Platz zehn für Thiele

Eine weitere Weightlifting Shop-Athletin, die am vergangenen Wochenende bei der DM ihr Können unter Beweis stellte, war Milena Thiele. „Für mich lief das Wochenende sehr gut. Ich hatte nicht wirklich Erwartungen an diesen Wettkampf, weil ich noch nicht sehr lange wieder im CrossFit-Training bin.“ Am Ende landete die 20-Jährige bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft im funktionalen Fitness auf dem zehnten Platz und damit direkt unter den Top Ten.

Ihr erste Deutsche Meisterschaft im funktionalen fitness schließt milena thiele auf einem starken zehnten platz ab.

Und dabei spielte Thiele ihre Stärken aus. So wurde sie im Strength Test mit 76 kg im Komplex Zweite und im Skill Test Vierte. „Die beiden Tests waren auch meine Highlights, weil ich die sehr gut abgeschlossen habe.“

Kein Happy End gab es am Wochenende leider für Weightlifting Shop-Athletin Lisa Eble. „Ich bin morgens schon mit Schmerzen aufgewacht und es wurde den ganzen Tag über nicht besser. Ich habe versucht die ersten beiden Tests zu machen, aber es hat keinen Sinn gemacht“, schrieb sie auf Instagram. Sie ließ sich im Krankenhaus untersuchen, bekam Schmerzmittel und musste den Wettkampf abbrechen.

Nach zwei Tests musste Lisa Eble verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen.

„Es bricht mir das Herz, dass ich nicht neben all diesen starken deutschen Frauen antreten kann. Ich habe mein ganzes Leben lang Leistungssport betrieben und musste noch nie einen Wettkampf abbrechen. Ich bin traurig, dass dieser Wettkampf so enden musste.“

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp

MEHR NEWS

Das könnte dich auch interessieren