Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Deutsche Meisterschaft funktionaler Fitness – Eble, Isele, Thiele und Zuchold fahren nach Berlin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp
Am kommenden Wochenende findet in Berlin die diesjährige Deutsche Meisterschaft des Deutschen Bundesverbandes funktionaler Fitness statt. Neben der Titelverteidigerin Lisa Eble treten dort auch Katharina Isele, Milena Thiele und Eric Zuchold an.

Endurance, Strength, Bodyweight, Skill, Mixed Modal und Power – In sechs verschiedenen Tests müssen sich die Athleten und Athletinnen bei der Deutschen Meisterschaft des Deutschen Bundesverbandes funktionaler Fitness (DBVfF) am kommenden Wochenende in Berlin in der Stadthalle Falkensee messen. Die Tests der sechs Kategorien sind bereits seit über einem Monat veröffentlicht, sodass sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der vier verschiedenen Divisionen (offene Altersklasse, Altersklasse 35-39, Altersklasse 40+ und Liga-Heat) auf die Workouts vorbereiten konnten. „Das ist einer der Unterschiede zum CrossFit. Die Workouts werden schon sehr weit im Vorhinein herausgebracht und auch die Unterteilung in verschiedene Testkategorien, um die Fitness zu ermitteln, ist unterschiedlich zum CrossFit“, sagt Eric Zuchold, der zum zweiten Mal in Folge in der offenen Altersklasse antreten wird.

Für Katharina Isele indes, die vor einigen Wochen noch an den CrossFit Semifinals in London teilgenommen hatte, ist es die erste Deutsche Meisterschaft im funktionalen Fitness. „Hier wird im Gegensatz zum CrossFit sehr streng auf Standards der Tests und Movements geachtet. Da sind dann schon mal ein paar ausgefallenere Sachen im Skill-Bereich dabei, wie z. B. Handstand Pirouetten, Hindernisse beim Handstandlaufen oder auch ein Pull over.“ Mit den Tests hat sich Isele in den vergangenen beiden Wochen intensiv auseinandergesetzt und jedes Workout getestet. „Die Handstand-Pirouette aus dem Skill-Test musste ich viel üben. Aber ich bin so weit mit meiner Leistung zufrieden. Besonders freue ich mich auf das Snatch-Event sowie den Power und Mixed Modal Test. Letztendlich möchte ich aber auch das, was ich kann, auf der Fläche abliefern. Wenn dann noch ein Platz auf dem Podium herausspringen sollte, wäre das toll.“

Nach den CrossFit Semifinals in London steht nun in Berlin mit der DM der nächste Wettkampf für Katharina Isele an.

Reißen müssen die jeweils 20 Athleten und Athletinnen in der offenen Altersklasse im Strength Test. Hier soll ein Komplex aus einem Snatch, zwei Overhead Squats und einem Hang Snatch absolviert werden. Der Power Test indes besteht aus einem Sprint mit 15 Hang Squat Cleans (50/35 kg), 15 Kalorien auf einem C2 Bike Ergometer und 15 Burpee Box Jump Over über eine hohe Box. Fünf Runden müssen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim Mixed Modal Test absolvieren – Hier besteht eine Runde aus 40 Double Under, 30 Wallballs, 20 Toes to Bar, 10 Deadlifts (90/60 kg) und 5 Bar Facing Burpess.

Während Zuchold ebenfalls davon ausgeht, dass bei ihm der Power sowie Strength Test gut laufen werden, freut er sich zusätzlich auf den Bodyweight Test, indem in 15 Minuten in steigenden Wiederholungszahlen (3-6-9-12…) Handstand Push ups, Pull ups und Box Jump Over absolviert werden müssen. „Da ich gut in Handstand Push ups bin, wird mir dieser Test auf jeden Fall auch sehr viel Spaß machen. Ich freue mich aber generell sehr auf das Wochenende, es ist mein erster Live-Wettkampf in diesem Jahr.“

Die Dm im funktionalen Fitness ist der erste Live-Wettkampf in diesem Jahr für eric Zuchold.

Die Vorbereitung auf die DM sei sehr gut verlaufen, so habe Zuchold beim Testen der Workouts versucht, das bestmögliche aus ihnen herauszuholen. Und da die Tests bereits weit im Vorhinein veröffentlich wurden, konnte sich der 22-Jährige eine Strategie für die Workouts zurechtlegen. „Ich habe mir vorgenommen wieder in die Top Ten zu kommen und wenn ich an die Top fünf rankommen würde, wäre das ein Traum. Es wäre schön einen Fortschritt im Vergleich zum letzten Jahr zu sehen und eventuell auch ein paar Plätze gut zu machen.“

Titelverteidigerin Eble: „Mit Spaß zur DM“

Wie schon im vergangenen Jahr nimmt auch dieses Mal Lisa Eble erneut an der Deutschen Meisterschaft im funktionalen Fitness teil. Im Jahr 2021 hatte sie sich noch zur Deutschen Meisterin gekürt, war daraufhin nach Schweden zur Weltmeisterschaft gefahren und dort als beste deutsche Athletin auf Platz elf gelandet. „Meine Vorbereitung in diesem Jahr verlief aber leider nicht optimal. Ich hatte etwas Probleme mit meinem Ellenbogen und war viel bei Physiotherapeuten und Ärzten, aber sie haben alle gute Arbeit geleistet und so sollte ich zum Wochenende wieder einsatzbereit sein.“

Wie auch die anderen hat Eble die Workouts getestet und glaubt, dass ihr der Skill Test am besten liegen könnte. Hier müssen die Athleten und Athletinnen sechs Runden mit 4 Ring Muscle Ups, 8 Toes to Rings, 12 Single-Leg Squats und einer 12 m Handstandwalk Challenge (6m unbroken; in der Streckenmitte (3m) eine 360 Grad Piroutte) absolvieren. „Auf den Händen laufen macht mir Spaß und deswegen sollte das ganz gut gehen.“ Komplettiert wird der Wettkampf schließlich vom Endurance Test. Bei diesem müssen die Athleten und Athletinnen innerhalb von 23 Minuten 10 Shuttle Runs (7 m), 2000 m auf dem C2 Row Ergometer, 20 Shuttle Runs, 5000 m auf dem Bike Ergometer und 30 Shuttle Runs absolvieren.

In all diesen Test wird Eble wie auch die anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der offenen Altersklasse am Samstag und Sonntag antreten. Da ihre Vorbereitung in diesem Jahr aber leider nicht optimal verlief, steht für sie vor allem der Spaß im Vordergrund. „Ich möchte einfach mein Bestes geben, ob das dann zur Titelverteidigung reicht, wird sich zeigen. Ich möchte einfach mit Spaß zu DM fahren und am Wochenende so gut performen, wie es zu dem Zeitpunkt eben möglich ist.“

Thiele: „Strength und Skill Test könnten mir gut liegen“

Wie auch Isele nimmt Milena Thiele zum ersten Mal bei der DM des DBVfF teil. Die 20-Jährige hatte sich in der vergangenen Zeit hauptsächlich auf Gewichtheben konzentriert, ist nun aber wieder voll ins CrossFit-Training eingestiegen. Nachdem Thiele zuletzt im Team am CrossFit Lowlands Throwdown teilgenommen hatte, geht sie nun bei der DM wieder als Individual Athletin an den Start. „Meine Vorbereitung auf die DM lief genau, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich habe erst Anfang Juni wieder richtig mit CrossFit begonnen, aber versucht aus den knapp zwei Monaten Training, alles herauszuholen.“

Nach einer langen Zeit mit Fokus auf Gewichtheben will Milena Thiele nun im CrossFit wieder angreifen.

Aufgrund ihres Fokus‘ auf Gewichtheben in den letzten Jahren geht die 20-Jährige davon aus, dass ihr der Strength Test gut liegen wird. Und auch der Skill Test könnte ihr durch zwölf Jahre Turnerfahrung zugutekommen. Doch wie Eble geht Thiele am Wochenende in Berlin vor allem mit Spaß an die Sache. „Ich habe mir zudem vorgenommen auf dem Competition Floor ruhig und in meiner Lane zu bleiben, egal wie sehr manche Workouts auch wehtun mögen.“

Der Weightlifting Shop wünscht Lisa Eble, Katharina Isele, Milena Thiele und Eric Zuchold viel Erfolg!
Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp

MEHR NEWS

Das könnte dich auch interessieren