Dein Magazin rund um gewichtheben, kraftsport und fitness

Bundesliga Gewichtheben – Solo-Wettkampf am Samstag: Speyer empfängt Roding

Am kommenden Samstag dürfen sich Gewichtheben begeisterte ZuschauerInnen wieder auf die Bundesliga Gewichtheben freuen. Wenn auch diesmal nur auf ein Duell: Der AV Speyer empfängt den TB Roding (19:00 Uhr).

Dass am kommenden Samstag mit Speyer gegen Roding lediglich ein Bundesliga-Wettkampf stattfinden wird, ist der anstehenden Weltmeisterschaft, die vom 5.-16. Dezember in Bogota, Kolumbien, stattfinden wird, geschuldet. So hatte sowohl das Duell in Samswegen am 12. November als auch der Wettkampf gegen Roding verlegt werden sollen, da die WM ursprünglich bereits im November hätte beginnen sollen. Da die Weltmeisterschaft nun aber doch erst im Dezember starten wird, wurde angefragt, ob die Wettkämpfe des AV Speyer nicht doch an den ursprünglichen Terminen stattfinden könnten.

„Wir wollten dem Wunsch des Verbandes nicht im Wege stehen und haben dem trotz der Tatsache zugestimmt, dass so in Samswegen einige ausländische Gastheber, Milena Thiele sowie Jürgen Spieß nicht zur Verfügung standen. Und da wir der Meinung sind, dass es bei Verlegungen nicht darauf ankommt, ob ausländische AthletInnen zur Verfügung stehen, sondern es um deutsche HeberInnen geht, haben wir zudem dem Wunsch von Roding entsprochen, am kommenden Samstag zu heben“, erklärt Speyer-Abteilungsleiter Frank Hinderberger.

Jürgen Spieß stand beim Bundesliga-Wettkampf in Samswegen nicht zur Verfügung.

So wird es am Samstagabend (19:00 Uhr) nur zum Wettkampf des amtierenden Deutschen Meisters gegen den Vizemeister aus dem Jahr 2021 kommen. Es darf ein spannendes Duell erwartet werden, bei dem sich vor allem der AV Speyer etwas in Zugzwang befindet. Nach der Niederlage in Samswegen will die Mannschaft von Hinderberger gegen Roding zurück in die Erfolgsspur finden, um die Finalteilnahme nicht frühzeitig aus den Augen zu verlieren. „Nach der Niederlage von Obrigheim in Mutterstadt am zweiten Wettkampftag, darf sich keiner mehr einen Ausrutscher leisten. Selbst ein Punktverlust kann nun das Aus bedeuten. So wie es aktuell aussieht, kämpfen mit Samswegen, Obrigheim, Mutterstadt und Speyer vier Mannschaften um die drei Plätze im Finale.“

Nach dem Wettkampf gegen Roding geht es für Lisa Marie Schweizer und Simon Brandhuber zur WM nach Kolumbien.

Einem Sieg gegen Roding steht Hinderberger aber etwas zuversichtlicher gegenüber, denn mit der Rückkehr von Jürgen Spieß seien die Chancen nicht schlecht eine Leistung von rund 800 Punkten zu erreichen. Zudem steht mit dem Duell gegen Roding, die bisher eine Niederlage und einen Sieg auf dem Konto haben, der letzte Test für Simon Brandhuber und Lisa Marie Schweizer vor der kommenden Weltmeisterschaft in Kolumbien an. „Am Anfang der WM-Vorbereitung hätte ich wirklich nicht gedacht, dass ich so gut durchkomme. So langsam komme ich zwar an meine Grenzen, aber ich versuche mir in den letzten Einheiten, die bestmögliche Sicherheit zu holen, die ich für den Wettkampf in Kolumbien brauche”, sagt die Weightlifting Shop-Athletin.

Dies möchte die Speyer-Heberin nun auch am Samstag gegen Roding erreichen. Auf eine konkrete Zahl will sie sich im Vorfeld zwar nicht fokussieren, doch ihr Ziel sei es mehr als zuletzt bei der Deutschen Meisterschaft zu heben (94 kg, 117 kg).

Du hast eine interessante Veranstaltung auf die Du hinweisen möchtest?
Dein Verein hat eine spannende Geschichte zu erzählen?
Du kennst eine Athletin oder einen Athleten, den wir unbedingt vorstellen sollten?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Reddit
WhatsApp

MEHR NEWS

Das könnte dich auch interessieren